25.11.2015
Engagement

Sebastian Novotny gewinnt Athene-Preis 2015

Der 17-jährige Sebastian Novotny, Kraftfahrzeugtechniker-Lehrling aus St. Stefan in der Steiermark, ist der Athene-Preisträger 2015.

Diese Auszeichnung würdigt das Engagement, das Sebastian Novotny noch am gleichen Tag der Amokfahrt in der Grazer Innenstadt mit Toten und Verletzten zeigte, indem er seine Betroffenheit öffentlich machte: Er kreierte den Song „Schwarzer Tag für Graz“ und stellte diesen Titel unter seinem Künstlernamen Sevo wenige Stunden nach der Amokfahrt ins Internet. In kurzer Zeit erhielt der Titel über 200.000 Klicks auf diversen Plattformen wie YouTube und Facebook.

(v.l.) Bundesinnungsmeister Erik Paul Papinski, Sebastian (Sevo) Novotny und Bundesinnungsmeister Fahrzeugtechnik KommRat Friedrich Nagl
Bild: Michael Hetzmannseder  

 

Überreicht wurde der Athene Preis 2015 am 29. Oktober 2015 im Rahmen einer Veranstaltung in der Wiener Hofburg durch Bundesinnungsmeister KommR Friedrich Nagl von der Bundesinnung Fahrzeugtechnik. Neben der gewichtigen Auszeichnung in Glas erhielt Sebastian Novotny auch eine von der Bundesinnung Fahrzeugtechnik finanzierte Weiterbildung zum Kraftfahrzeugtechnikermeister.

„Diese außergewöhnliche Leistung, die Betroffenheit über diese Wahnsinnstat mit der Welt zu teilen, soll ein Ansporn für alle in Österreich in Ausbildung stehenden Lehrlinge sein, Engagement neben der Berufsausbildung  zu erbringen“, betont Bundesinnungsmeister KommR Friedrich Nagl.