19.02.2013
Eberspächer

Benefizprojekt "Blindenhund für Brigitte" ein voller Erfolg

Mit einem sensationellen Ergebnis konnte das von Eberspächer-Mitarbeitern ins Leben gerufene Benefizprojekt „Blindenhund für Brigitte“ abgeschlossen werden. Der überwältigende Spendeneingang von Euro 15.535,-- hat die allerkühnsten Erwartungen des Teams übertroffen.

Aus Dankbarkeit für das eigene Schicksal entstand die Idee, jemanden Bedürftigen helfen zu wollen. Unter den vielen berührenden Schicksalen fiel die Auswahl auf Frau Brigitte (42), deren Augenlicht krankheitsbedingt fast erloschen ist. Allein und in exponierter Lage lebend, wurde es für sie immer schwieriger, das Haus zu verlassen. Erleichterung im Alltag und somit erhöhte Lebensqualität soll die Blindenführhündin Lilo schaffen, für deren Ausbildung (Gesamtkosten ~ 30.000,-- Euro) noch mehr als ein Drittel offen war.

Bereits ein bestens eingespieltes Team, Brigitte K. (li) und Renate Zamisch mit Lilo

Bild: Eberspächer  


Durchhaltevermögen gefragt

Der erfolgreiche Auftakt, die Veranstaltung „Punsch mit HERZ" mit ihrem sensationellen Sammelergebnis, gab Kraft und Ansporn für die Fortsetzung. Das Projekt wurde in unzähligen Telefonaten und Mails vorgestellt, Firmen im näheren Umfeld wurde es persönlich präsentiert.„Es gab Tage, da wurden unser Durchhaltevermögen und unsere Zuversicht sehr auf die Probe gestellt, aber wir haben unser hochgestecktes Ziel nie aus den Augen verloren", erinnert sich Renate Zamisch (Assistentin der Geschäftsführung und Initiatorin der Aktion) lächelnd. Mit besonderem Stolz weist die Mannschaft darauf hin, dass den eingenommen Spendengeldern kein einziger Cent an Ausgabe gegenüber steht. „Jeder Euro zählt – und jeder Euro kommt an! Das war unser Motto, und daran konnten wir uns halten", freut sich Zamisch über den großartigen Erfolg.

Doppelt und nachhaltig geholfen

Ende Jänner wurden nun die Hündin Lilo, schuldenfrei und ausgestattet mit einem feinen Schlafkörbchen und riesigem Futtervorrat, und ihr neues Frauchen zusammengeführt. Weiters konnte auch - im Einvernehmen mit Frau Brigitte - ein ansehnlicher Betrag in die Ausbildung eines weiteren Hundes, den eine bedürftige St. Pöltnerin benötigt, investiert werden.

Freude beim Eberspächer-Team, Herbert Zimmer und Renate Zamisch

Bild: Eberspächer  

Da die laufenden Kosten für so einen treuen Begleiter nicht zu unterschätzen sind, wurde vom Eberspächer-Team mit HERZ die Futterpatenschaft für Lilo übernommen. Für Frau Brigitte, die aufgrund ihrer Sehbehinderung erwerbsunfähig ist, natürlich eine große Sorge weniger, in ihrer ohnehin schwierigen Lebenssituation. „Das Zusammenspiel von Brigitte und Lilo zu beobachten, ist eine Bestätigung, dass jeder einzelne Euro gut investiert wurde", freut sich Zamisch, die auf diesem Weg noch einmal „großen Dank an alle Unterstützer und Mitstreiter aussprechen will".

www.eberspaecher.at