10.09.2012
Automechanika 2012

Gewinner des Automechanika Innovation Awards stehen fest

Die Gewinner des Automechanika Innovation Awards 2012 stehen fest. Eine unabhängige 8-köpfige Jury einigte sich am 27. August in einer Sitzung auf die neun Gewinner, die aus den insgesamt 117 Bewerbungen ausgewählt wurden.

59 der eingereichten Produkte stammen aus Deutschland und 58 aus insgesamt 15 ausländischen Nationen. Führend bei den ausländischen Einreichungen sind die Länder Frankreich, Italien, Niederlande, England und Belgien.

Die Fachjury setzt sich aus folgenden Branchenexperten aus Verbänden, Medien und Industrie zusammen: Ralph M. Meunzel, Chefredakteur „Autohaus"; Wolfgang Michel, Chefredakteur „kfz-betrieb"; Matthias Karpstein, Leitender Redakteur „Automobilwoche", Wilhelm Hülsdonk, Bundesinnungsmeister und Vizepräsident ZDK; Matthias Dingfelder, Akademieleiter "Fahrzeugakademie Schweinfurt", Prof. Dr.-Ing. Axel Schumacher, Abteilungsleiter Fahrzeugbau, HAW Hamburg; Thomas Mareis, Chefredakteur „Krafthand"; Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Helmut Tschöke, Institut für Mobile Systeme, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Der Automechanika Innovation Awards 2012 wird am 11. September 2012 verliehen
Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/
Jochen Günther
 

Die offizielle Preisverleihung findet im Rahmen der Eröffnungsfeier der Automechanika am 11. September 2012 um 10.00 Uhr im Saal Panorama, Forum Messe Frankfurt statt. Die fünf besten Produkte je Kategorie werden auf der Sonderschau des Innovation Awards im Foyer der Halle 4.1 ausgestellt.

Das sind die Gewinner:

NTN-SNR Roulements: NTN In-Wheel Motors System (Kategorie Parts)

Das NTN In-Wheel Motors System hat eine Antriebsleistung, die wegen der Wirkung auf zwei Räder der eines Kompaktfahrzeugs entspricht. Damit erreicht wird eine verbesserte Fahrleistung, da sich die Antriebskraft des rechten und linken Rades unabhängig voneinander steuern lässt. Die erreichte Höchstgeschwindigkeit liegt bei 150 km/h.
Halle 2.0 A30/ B31, Tel: +33 (0)450 65 3000

Delphi France SAS: Delphi Telematik (Kategorie Systems)

Delphi Telematics ist eine Grundlagentechnologie der drahtlosen Kommunikation, die es dem Aftermarket möglich macht, mit den Kunden über ein im Fahrzeug installiertes Gerät zu „sprechen". Zu den Merkmalen gehören Fahrzeugdiagnose, Pannendienst, Erinnerung an Kundendiensttermine, Überwachung der Fahrzeuggesundheit und Vorfallsmanagement.
Halle 2.0 B40 / B 51, Tel: +33 (0)134 303 430

Prins Autgassystemen BV: Prins Direct LiquiMax System (Kategorie Tuning)

Das Prins DirectLiquiMax-System (bivalent und mono-valenter LPG-Betrieb) für geringere Kraftstoffkosten und Reduzierung der Emissionen, wie CO2 (bis zu 15%) und Partikel (bis zu 90%) ohne Verlust von Fahrverhalten und Leistung, startet direkt auf LPG. Es erhielt weltweit die erste R115 Zertifizierung für Direkteinspritzer.
Halle 4.1 C20, Tel: +31 (0)40 / 254 7700

Volkswagen Aktiengesellschaft: Hochvoltmodul-Messmodul VAS 6558A (Kategorie: Repair / Diagnostics)

Zum Sicherstellen des optimalen Wartungszustandes der e-motion Fahrzeugpalette ist das Hochvoltmodul VAS 6558A unerlässlich. Alle für E-Fahrzeuge notwendigen Messfunktionen sind in einem kleinen Gerät untergebracht. Auf die Dokumentation der durchgeführten Prüfschritte und der Messergebnisse wurde durch die Integration in die geführte Fehlersuche größter Wert gelegt.
Halle 3.1 D91, Tel: +49 (0)5361-90

Steelmate Co., Ltd.: DIY TPMS (Kategorie Accessories)

Das neueste DIY TPMS (Reifendruck-Überwachungssystem) von STEELMATE sorgt für Zuversicht auf Autofahrten. Die Reifendruckanzeige im Zigarettenanzünder mit den leichtesten externen Sensoren ermöglicht die Installation des DIY in nur 5 Minuten. Mehrwert: Geldeinsparungen, weniger Kraftstoffverbrauch, geringere Reifenabnutzung und bequeme Reifenpflege. Mit CE-, E-Gütezeichen und FCC-Zertifikaten.
Halle: 3.1 A37, Tel: +86 (0)760/22771886

Robert Bosch GmbH: Bosch Hybrid Komponenten für Axel Split Antrieb (Kategorie OE Products & Services)

Bosch gelang in Zusammenarbeit mit PSA weltweit die erste Hybridisierung von Dieselmotoren zur signifikanten Verbrauchsreduktion (ca. 25%). Das neue Axle Split Strong Hybrid System ist eine Kombination aus Verbrennungsmotor und elektrischem Hinterachsantrieb. Es ist mit geringem Aufwand in bestehende Antriebsarchitekturen integrierbar.
Halle 9.0, Stand A16 / B16 / C16, Tel: +49 (0)9001/942010

Alfred Kärcher Gmbh & Co. KG: Kärcher Zusatzprogramm Felgenreinigung für SB-Pflegecenter (Kategorie Service Station & Car Wash)

Das Kärcher Zusatzprogramm Felgenreinigung führt den Waschkunden systematisch und effizient durch den Waschprozess, da der Auftrag über die Hochdrucklanze erfolgt. Das System ist sehr ergiebig: es werden nur 400 ml/min der Lösung aus Wasser und Reinigungsmittel verbraucht. Zudem ist der alkalische Felgenreiniger NTA-frei und entfernt den Schmutz schonend.
Halle: F_SW A19, Tel: +49 (0)7195/903-0

ApplicoData GmbH: Mein Autohaus und ich (Kategorie IT & Management)

Diese App ist eine innovative Lösung, um die Loyalität und den Dialog zwischen Kunde und Autohaus zu intensivieren und auf eine neue Ebene zu bringen. Dies wird durch die direkte Anbindung der App an das DMS des Autohauses ermöglicht. Die App ist das moderne Autohaus für die Hosentasche.
Halle: 9.1 E12, Tel: +49 (0)1805/805828

Hunter Engineering Company: Vibrationskontroll-System RFT GSP9700 (Kategorie Repair / Maintenance)

Die RFT GSP9700 ist eine Radauswuchtmaschine mit integrierter Andrückrolle, die das Rad vor dem Auswuchten einer simulierten Straßenkraftmessung unterzieht. Die Andrückrolle misst die Radialen (Höhenschlag, Unrundheit und Reifensteifigkeit) und Lateralen (Seitenzug) Kräfte des Rades, die bisher nur mit Industriemaschinen gemessen werden konnten.
Halle: 8.0 B44, Tel: +49 (0)8192/93399-0

www.automechanika.messefrankfurt.com