15.10.2013
Nordamerika

Hankook baut erstes US-Reifenwerk

Hankook Tire hat seine Pläne zur Errichtung seiner ersten Produktionsstätte in den USA bekanntgegeben.

Das Unternehmen wird 800 Millionen US-Dollar in den Neubau investieren. Mit dem ersten Werk in Nordamerika schafft Hankook Tire zusätzliche Kapazitäten, um der wachsenden Nachfrage auf diesem Markt gerecht zu werden. Es wird die insgesamt achte Fabrik des Reifenherstellers sein und ist für eine Produktionskapazität von 11 Millionen Reifen jährlich ausgelegt. Spatenstich ist voraussichtlich Ende 2014, die Eröffnung ist für 2016 geplant.

Die Ankündigung wurde im Wilma Rudolph Event Center in Tennessee im Beisein von Gouverneur Bill Haslam (r.) vollzogen. (l.): Seung-Hwa Suh, Vorstandsvorsitzender von Hankook Tire
Bild: Hankook  

„Der Bau dieser neuen Fabrik in den USA wird unser globales Produktionsportfolio weiter stärken, da Hankook Tire dann in allen großen Märkten weltweit mit eigenen Kapazitäten vertreten ist“, erklärt Seung-Hwa Suh, der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens. „Mit der neuen Produktionsstätte können wir der schnell wachsenden Nachfrage von Kunden und Autoherstellern in Nordamerika nach unseren hochqualitativen Reifenprodukten noch besser entsprechen.“

Der Staat Tennessee gilt als idealer Standort für Hankook Tire, da er mit Bahnlinien, Flughäfen, Schnellstraßen und den Zugang zu den Binnenwasserstraßen des Mississippi eine ausgezeichnete Verkehrsinfrastruktur besitzt.

www.hankooktire-eu.com