07.04.2014
24-Stunden-Rennen

Hankook zurück am Ring

Reifenhersteller Hankook kehrt zusammen mit dem Team Prosperia C. Abt Racing zurück auf die Langstrecke in Deutschland. Das Team wird beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zwei Audi R8 LMS ultra im bei den Nordschleifen-Fans bekannten Hankook-Design einsetzen.

Fahrzeug-Premiere war am 5. und 6. April beim in diesem Jahr erstmals ausgetragenen 6-Stunden-ADAC Qualifikationsrennen für das 24-Stunden-Rennen. Als exklusiver Reifenpartner der DTM und mit der Erfahrung unzähliger Langstreckenrennen weltweit (neben dem Nürburgring u.a. auch Le Mans, Spa-Francorchamps, Sebring) ist das umfangreiche Hankook Rennreifen-Portfolio für alle am Ring auftretenden Eventualitäten bestens gerüstet. „Der Nürburgring ist besonders aufgrund seiner Länge und Streckenbeschaffenheit einzigartig und sehr anspruchsvoll. Das macht den besonderen Reiz hier aus“, so Manfred Sandbichler, Hankooks Motorsport Direktor in Europa. „Wir profitieren aber von unserer langjährigen Erfahrung am Ring und sind deshalb mit unserem ‚Ventus Race‘ perfekt aufgestellt. Wir sind sehr optimistisch, mit unserem Partner Prosperia C. Abt Racing ein hervorragendes Ergebnis einfahren zu können.“

Mit einem optimal für den Einsatz der Audi R8 LMS ultra auf der Nordschleife entwickelten Rennreifen Line-Up ist das Team bestmöglich auf die wetter- und streckenmäßigen Besonderheiten der „Grünen Hölle“ vorbereitet
Bild: Prosperia C. Abt Racing/Redcart-Designs  

Auch für das Team Prosperia C. Abt Racing ist die „Grüne Hölle“ keine Unbekannte: „Auf dem Nürburgring sind Höchstleistungen gefragt – Fahrer, Reifen und Fahrzeug müssen ein perfekt aufeinander abgestimmtes System bilden, das auch schnell auf unterschiedliche Lagen reagieren kann“, erklärt Teamchef Christian Abt. „Wir wissen, dass wir mit Hankook einen besonders kompetenten und erfahrenen Reifen-Partner an unserer Seite haben der uns technisch  optimal unterstützen wird. Wir freuen uns auf hochklassig besetzte Starterfelder und daraus resultierende spannende Rennen“.

Je nach Witterungsbedingungen und Straßenverhältnissen werden speziell auf den Endurance-Einsatz abgestimmte Hankook-Reifen des erfolgreichen Typs Ventus Race in Slick- oder Regenvariante, jeweils in der Größe 300/660-18 an der Vorderachse und 320/710-18 an der Hinterachse zum Einsatz kommen.

www.hankookreifen.de