05.05.2015
Meinungsumfrage

Hoher Stellenwert der Kfz-Techniker

Bei einer repräsentativen Meinungsumfrage des IMAS Institutes im November 2014 wurde die Wichtigkeit einer fundierten Berufsausbildung abgefragt.

77 % der Österreicher sind davon überzeugt, dass eine gute Ausbildung mit Abschlussprüfung notwendig ist und entsprechendes Vertrauen bringt. Naturgemäß führen Ärzte mit 99 % Zustimmung die Skala der Wichtigkeit einer fundierten Berufsausbildung an. Nach den Elektrikern erreichen die Kfz- Techniker mit 95 % den 3. Platz in der qualitativen Erwartungshaltung der österreichischen Bevölkerung.

Komm.-Rat Friedrich Nagl, Bundesinnungsmeister der Kraftfahrzeugtechniker 
Bild: Foto Zwazl  

"Die jahrelange Arbeit der Bundesinnung Kfz und die täglichen qualitativen Leistungen unserer Mitgliedsbetriebe zeigen, dass die Kfz-Reparaturbranche den hohen Erwartungen der österreichischen Bevölkerung gerecht wird", meint Bundesinnungsmeister Komm.-Rat Friedrich Nagl. "Die Prüfung zum Kfz-Meister wird von 75 % der Österreicher/innen als Schutz für die Konsumenten gesehen. Deshalb legt die Bundesinnung Kfz seit Jahren großen Wert auf die qualitative Ausbildung der Kfz-Lehrlinge, um auch zukünftig die hohe Erwartungshaltung der Kunden in unseren Betrieben zu erfüllen."

www.kfztechniker.at