04.11.2014
Emissionseinsparungen

Industrie bekennt sich zum Klimaschutz

Die österreichische Automobilwirtschaft stellt fest, dass mit den EU Energie- und Klimazielen bis 2030 (minus 40 % Treibhausgase, plus 27 % Anteil erneuerbarer Energien) auch für den Verkehrssektor erhebliche Anstrengungen verbunden sind.

In diesem Zusammenhang wird verwiesen, dass seit der Einführung und Umsetzung der EU-Abgasnormen die Emissionen bei Neuwagen bereits erheblich gesenkt wurden: Der durchschnittliche CO2-Ausstoß eines Pkw lag zu Beginn der Regulierungen noch bei etwa 190 Gramm pro Kilometer. Ab dem kommenden Jahr werden es 130 Gramm sein, bis 2020 wird der Schnitt weiter auf 95 Gramm gesenkt.

Dr. Felix Clary, Sprecher des Verbandes der Automobilimporteure. "Technisch ist die Erfüllung der Zielvorgaben beim CO2-Ausstoß von Pkw bereits heute vollzogen -  selbst von den bereits verbesserten Werten des Jahres 2000 ausgehend wird die Reduktion bis 2020 im Schnitt bei 45 Prozent liegen. Auch bei den Stickoxiden (NOx) ist der Rückgang mit über 60 Prozent allein seit der Abgasnorm Euro 3 bis heute bemerkenswert - die Automobilwirtschaft hat in den letzten 25 Jahren nicht nur ihre Hausaufgaben gemacht, sondern noch einiges an Zusatzleistung draufgelegt. Und es geht weiter: Abgesehen von alternativen Antriebsmodellen gehören neben der Effizienzsteigerung der Verbrennungsmotoren vor allem die Optimierung der Fahrzeuggewichte sowie der Roll- und Luftwiderstände zu den Hauptbereichen, auf die sich die Forschung der Automobilbranche weiterhin mit hohen Investitionen konzentriert."

Dass der Anteil des Straßenverkehrs am den verursachten CO2-Emissionen in Österreich zumindest rechnerisch dennoch nicht zurückgeht, liegt nicht an der mangelnden Effizienz der Technik, sondern an der Zunahme des Verkehrsaufkommens insgesamt, vor allem des Transitverkehrs durch Österreich. Unter Berücksichtigung des Tanktourismus schrumpft der Anteil der tatsächlich in Österreich verursachten, straßenbezogenen CO2-Emissionen um mehr als ein Drittel und ist somit einer der geringsten in ganz Europa.

www.iv-net.at/b1338