19.11.2014
Profi Service Tage

Kfz-Fachmesse der Superlative

Auf Einladung der Firma Wütschner Fahrzeugteile, die Anfang des Jahres die Firma Leitner mit Zentrale in Amstetten übernommen hatte, besuchte AUTOSERVICE die Profi Service Tage der COPARTS-Partner Mitte November in Göttingen.

AUTOSERVICE war exklusiv bei den Profi Service Tagen vor Ort, die Mitte November in der niedersächsischen Stadt Göttingen stattfanden
   

Das deutsche Pendant zur ATP hatte wieder eine umfassende Fachmesse mit 150 Lieferanten organisiert, etwa 8.000 Besucher vor allem aus Werkstätten und Teilehandel informierten sich über die Neuigkeiten.

Beim beeindruckenden Abend-Event: Dkfm. Matthias Seyffert (r.), Geschäftsführer Wütschner Autoteile, und Andreas Schopf, für die Profi Service Partner in Österreich zuständig
   

Auch Mitarbeiter der Firma Leitner KFZ Teile nahmen an der Veranstaltung teil und waren durchaus beeindruckt. „Die Profi Service Tage boten eine gute Gelegenheit mit kompetenten Mitarbeitern aus der Lieferantenszene Gespräche auf Augenhöhe zu führen und zeigten, dass wir als ATP-Mitglied von den vielen Vorteilen der Zusammenarbeit mit COPARTS im europäischen Verbund der Group Auto International stark profitieren können,“ zog Andreas Schopf bei ATP für die Betreuung der Profi Service Partner zuständig, ein zufriedenes Resumee.

Mag. Elisabeth Leitner, Tochter des langjährigen ATP-Vorstandes Mag. Erwin Leitner, war auch am Tisch der Österreich-Delegation vertreten. Sie arbeitet zurzeit als Assistentin der Vertriebsleitung in der Wütschner Zentrale in Schweinfurt
   

Beim AUTOSERVICE-Interview am Stand der Wütschner Fahrzeugteile, einem der sieben in der COPARTS Autoteile GmbH organisierten Großhändler, gab Geschäftsführer Dkfm. Matthias Seyffert eine Bewertung der ersten Monate von Leitner KFZ Teile unter der „Wütschner-Flagge“ ab: „Wir haben in Österreich sicher noch ein kräftiges Potenzial, der milde Herbst und die nicht leichte wirtschaftliche Situation spielten uns sicher nicht in die Karten. Wir machen aber weiter unsere Hausaufgaben und möchten durch eine Reihe von Maßnahmen die Schlagkraft von Leitner KFZ Teile und somit der gesamten ATP-Gruppe erhöhen.“

Kooperationspartner auf Augenhöhe: COPARTS Autoteile Geschäftsführer Ulrich Wohlgemuth (l.) und Stephan Westbrock, Vorstand der SELECT AG, haben seit 2009 eine Allianz im Rahmen der Group Auto Union Deutschland und betreiben gemeinsam das Full-Service-Werkstattkonzept Autoexcellent. Und mit Jahresanfang stößt der VMA (Verbund mittelständischer Autoteileunternehmen) mit den ehemaligen Bosch Centro Betrieben hinzu, wodurch ein Netzwerk mit 16.200 Point of Sales entsteht
Bilder: WEKA/aü  

Der Geschäftsführer von Leitner KFZ Teile kündigte die Vergrößerung des Lagers in St. Pölten um das Fünffache an, zudem wird das EDV-System optimiert und damit die Logistik weiter verbessert. Die Erweiterung des Aktionsradius um Nfz-Teile und Werkstattausrüstung geht zügig voran. In Amstetten wurden Lagerflächen für Nfz-Teile eingerichtet und mit Markus Stadler ein Mitarbeiter mit Schwerpunkt Werkstattausrüstung aufgenommen. „Unser Produktprogramm wird Schritt für Schritt erweitert und somit auch für unser Werkstättennetz Profi Service Partner noch attraktiver. Zurzeit haben wir in Österreich 50 Partner, wobei das Netz mittelfristig verdoppelt werden muss. Denn schließlich wird ein besonderer Schwerpunkt in Zukunft in der Fuhrparkbetreuung liegen und da bedarf es natürlich einer noch besseren Abdeckung des Betreuungsgebietes“, gibt Dkfm. Seyffert das nächste große Ziel vor.