31.03.2015
Bosch Österreich Vorstandswechsel

Klaus Peter Fouquet übernimmt Staffel von Klaus Huttelmaier

Anlässlich des bevorstehenden Wechsels im Vorstand der Robert Bosch AG, Wien, waren am Montag, 30. März, zahlreiche Geschäftspartner sowie Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Medien in das Burgtheater geladen.

Uwe Raschke, Mitglied der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, Stuttgart, bedankte sich bei Dipl.oec. Klaus Huttelmaier für sein großes Engagement und die erfolgreiche Tätigkeit. Gleichzeitig hieß er Dr. Klaus Peter Fouquet in seiner neuen Funktion willkommen.

(v.l.) Dr. Klaus Peter Fouquet, Uwe Raschke und Dipl.oec. Klaus Huttelmaier
   

Der scheidende Bosch Österreich Chef gab einen kurzen Rückblick über die wichtigsten Meilensteine seiner knapp vierjährigen Tätigkeit in Österreich. Dabei nannte er die Eröffnung des neuen Bosch Österreich-Headquarters in Wien als ein persönliches Highlight. Als symbolische Geste überreichte er seinem Nachfolger eine Tischfahne mit den Worten: „Die Österreich-Fahne gilt es immer hoch zu halten!“

Der scheidende Bosch Österreich Chef überreichte seinem Nachfolger eine Österreich-Fahne
Bild: Bosch/APA/Schedl  

Der designierte Bosch Österreich Chef Klaus Peter Fouquet übernimmt ab April die Verantwortung für die Geschäfte der Bosch-Gruppe in Österreich und Mittelosteuropa. „Für Österreich sehe ich es als meine Aufgabe, das Profil des Standortes Österreich weiter zu schärfen und die führende Rolle innerhalb der Bosch-Gruppe zu festigen. Zudem gilt es, die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und mit neuen, innovativen Ideen und Geschäftsmodellen Wachstum zu generieren“, so Fouquet. 

www.bosch.at

60309_N