10.09.2014
Umsatzplus

Mahle mit positivem ersten Halbjahr

Umsatz und Ergebnis des Mahle-Konzerns haben sich im ersten Halbjahr 2014 deutlich positiv entwickelt.

Im ersten Halbjahr 2014 erzielte das Unternehmen weltweit einen Umsatz von 4.914,6 Mio. Euro und übertraf damit den Wert des entsprechenden Vorjahreszeitraums um 1.881,2 Mio. Euro (+ 62 %). Diese Steigerung ist zum größten Teil auf die Erstkonsolidierung der Mahle Behr- Gruppe zum 1. Oktober 2013 zurückzuführen. Konsolidierungs- und währungskursbereinigt hat sich der Umsatz im ersten Halbjahr um 3,4 % erhöht.  

 
Bild: Mahle  

In Europa erzielte Mahle einen Umsatz von 2.605,4 Mio. Euro (+ 80,3 %). Der neue Geschäftsbereich Thermomanagement trug durch hohe Umsätze mit Klimatisierungs- und Wärmetauscher-Produkten für Premiumhersteller zu diesem Wachstum bei. In den meisten westeuropäischen Einheiten konnte eine langsame Erholung verzeichnet werden; in Deutschland blieb das Geschäftsfeld relativ stabil. 

Für das Gesamtjahr 2014 geht Mahle weiterhin von einer uneinheitlichen Entwicklung in Europa aus. Erwartet werden leichte Zunahmen im Pkw- sowie ein leichter Rückgang im Nkw-Bereich. Insgesamt zeichnet sich ein Gesamtjahresumsatz von circa 9,7 bis 9,8 Mrd. Euro ab. Die aktuelle Situation in den osteuropäischen und arabischen Krisenregionen wird sowohl zu einer Umsatz- wie auch Ergebnisbelastung führen.

www.mahle.com