21.01.2014
Entscheidungsträger-Fanclub

Neuer Präsident der Grün-Weißen bei "Niederösterreicher für Rapid"

Zu einem Stammtisch der besonderen Art lud der Fanclub "Niederösterreicher für Rapid" am 8. Jänner ins Hotel Marriott in Wien. Kein geringerer als der neue Präsident des österreichischen Fußballrekordmeisters, Michael Krammer, besuchte die Mitglieder.

„Niederösterreicher für Rapid"-Vizepräsident Landtagsabgeordneter Lukas Mandl freute sich in seiner Eröffnungsrede, dass mit dem früheren Orange-Chef und Rapid-Sponsor ein Mitglied von „Niederösterreicher für Rapid" neuer Präsident wurde und fügte launig hinzu, dass der Entscheidungsträgerfanclub somit seinen Anteil an der Besetzung für dieses wichtige Amt hatte.

Der neue Präsident des SK Rapid Wien Michael Krammer (2.v.l.) Clubservice-Leiter Andy Marek (l.), „Niederösterreicher für Rapid“-Präsident Chefredakteur Andreas Übelbacher und Landtagsabgeordneter und „Niederösterreicher für Rapid“-Vizepräsident Lukas Mandl (r.)

Bild: WEKA/aü  

Clubserviceleiter Andy Marek interviewte schließlich den mit viel Elan in die neue Tätigkeit gestarteten Boss der Grün-Weißen, der gleich seine wesentlichen Ziele definierte. Mittelfristig 10.000 neue Mitglieder zu gewinnen, wobei Fanclubs wie „Niederösterreicher für Rapid" auf diesem Weg eine wesentliche Hilfe darstellen, und natürlich den Bau eines neuen Stadions in Hütteldorf zu verwirklichen, wo man auf einem guten Weg sei und das – man höre und staune – den Namen eines Sponsors tragen werde. Eine weitere wichtige Einnahmequelle soll ein großzügiger VIP-Bereich in der angestrebten Spielstätte werden. Gemeinsam mit Rapid-Präsidiumsmitglied und VW/Audi-Händler Andi Kamper wurde schließlich auch der neue Business Club vorgestellt, der Unternehmen interessante Dienstleistungen in VIP-Atmosphäre und attraktive Präsentationsmöglichkeiten bietet. Interessenten erhalten unter marketing@skrapid.at Informationen.

„Niederösterreicher für Rapid"-Präsident und "firmenwagen"-Chefredakteur Andreas Übelbacher freute sich im Interview mit Andy Marek über die gute Entwicklung des grün-weißen/blau-gelben Fanclubs, der unter Entscheidungsträgern in NÖ viele Mitglieder hat und somit ein interessantes grün-weißes Networking ermöglicht. Und so war an diesem Abend auch die automotive Branche stark vertreten, unter anderem Dr. Christian Pesau, Geschäftsführer des Arbeitskreises der Automobilimporteure in der Industriellenvereinigung, MO' Drive Geschäftsführer Wolfgang Weinberger, Mag. Thomas Schlosser, Geschäftsleitung Vertrieb Wiesenthal & Co, Sonja Eckhart, Marketingleiterin des Rapid-Sponsors Kumho Tires, Markus Hager, Mazda-Händler in Hollabrunn, und die stellvertretende "firmenwagen"-Chefredakteurin Mag. Karin Tober. 

Nach diesem fulminanten Start ins neue Jahr wird „Niederösterreicher für Rapid" jeden zweiten Mittwoch im Monat einen Stammtisch abhalten.

 

 

 

www.rapid-noe.at