16.07.2015
Steirisches Familienunternehmen

Remus mit größtem Auftragsstand in der Unternehmensgeschichte

Das steirische Familienunternehmen Remus Innovation feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen und blickt zuversichtlich auf volle Auftragsbücher.

Das aktuelle Auftragsvolumen beträgt über 250 Millionen Euro, 70 % davon werden bis Ende 2018 zur Umsetzung gelangen. „Weitere Großaufträge befinden sich in der Angebotsphase – wir sind auch hier sehr zuversichtlich“, so Angelika Kresch, CEO der Unternehmensgruppe Remus-Sebring.

Die Unternehmensgruppe entwickelt und produziert Sportabgasanlagen für den Nachrüstmarkt und die Erstausrüstung
Bild: Remus  

Die Unternehmensgruppe entwickelt und produziert Sportabgasanlagen, sowohl für den Nachrüstmarkt wie auch für die Erstausrüstung, wobei sich speziell das Geschäftsfeld der Erstausrüstung in den letzten Jahren überdurchschnittlich gut entwickelt hat. Hier zählen zahlreiche renommierte Fahrzeughersteller – vor allem aus dem Premium- und Sportsegment – zu den Kunden der steirischen Unternehmensgruppe. Geliefert wird hier überwiegend an deutsche, italienische und englische Luxus Automobil- und Motorradhersteller.
 
Die Schaffung von Vertriebsniederlassungen für den Nachrüstmarkt sowohl in Kalifornien/USA (2013) wie auch in Shanghai/China (2014), unterstreicht den Wachstumskurs. Auch in diesen Märkten sind bereits gute Entwicklungen zu verzeichnen: „Wir haben soeben auf der All In Tuning in Peking ausgestellt und sind im September wieder auf der CAS Tuning in Shanghai und der SEMA in Las Vegas – es läuft sehr gut an,“ so Kresch.

www.remus.at