23.05.2014
Umsatz um 8 % gestiegen

Schaeffler hebt Umsatzprognose für 2014 an

Die Schaeffler Gruppe hat im ersten Quartal 2014 ihren Wachstumskurs eindrucksvoll fortgesetzt. Der Umsatz stieg im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 8 % auf rund 3 Mrd. Euro.

„Wir sind sehr gut in das neue Jahr gestartet. Wesentlicher Treiber der erfreulichen Umsatzentwicklung im ersten Quartal 2014 war erneut unser Automotive-Geschäft”, sagte der Vorstandsvorsitzende und Finanzvorstand der Schaeffler AG, Klaus Rosenfeld. Der Umsatz in der Sparte Automotive konnte um 11,3 % auf rund 2,2 Mrd. Euro gesteigert werden. Währungsbereinigt lag das Wachstum bei 14,4 % und damit deutlich über dem Wachstum der weltweiten Fahrzeugproduktion.

Die Schaeffler-Zentrale in Herzogenaurach, Deutschland
Bild: Schaeffler  

Das höchste Umsatzwachstum verzeichnete die Region Greater China mit einer Steigerung von 26 % gegenüber dem Vorjahresquartal gefolgt von der Region Asien/Pazifik, wo der Umsatz um 10 % zunahm. Die neu geschaffenen Regionen Europa und Americas verzeichneten im Vergleich zum ersten Quartal 2013 ein Umsatzwachstum von 7 bzw. 2 %.

Nach dem guten Start in das neue Jahr und dem starken Wachstum der Sparte Automotive im ersten Quartal 2014 hat die Schaeffler Gruppe die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr angehoben. Das Unternehmen geht nun davon aus, im Jahr 2014 ein Umsatzwachstum von größer 7 % (vorher: 5 bis 7 %) zu erzielen. Klaus Rosenfeld sagte dazu: „Mit unserem strategischen Fokus 'Mobilität für morgen', der neuausgerichteten Organisations- und Führungsstruktur und den in Umsetzung befindlichen Verbesserungsmaßnahmen des Programms 'ONE Schaeffler' haben wir die Basis gelegt, um auch in Zukunft nachhaltig profitabel zu wachsen. Mit der Anhebung unserer Umsatzprognose für das Jahr 2014 unterstreichen wir diese Zuversicht.“

www.schaeffler-gruppe.de