21.02.2017
Seat

Sponsoring für Superbike WM

Der Leon Cupra, das leistungsstärkste Modell der Seat-Geschichte, wird das offizielle Safety Car auf den 13 Rennstrecken der Meisterschaft.

Seat und Dorna haben eine Sponsoring-Vereinbarung für die Superbike Weltmeisterschaft unterzeichnet. Der Seat Leon Cupra, mit 300 PS das leistungsstärkste Modell der Seat-Geschichte, wird das offizielle Safety Car der Weltmeisterschaft für produktionsnahe Sportmotorräder. Am 24. Februar ist auf dem Philips Island Circuit in Australien Saisonauftakt.

 

Das offizielle Safety Car der Superbike-Weltmeisterschaft
Bild: Porsche-Medienservice  

 

Zusätzlich zu Seat Werbeflächen an den Rennstrecken der Weltmeisterschaft sieht die Kooperationsvereinbarung vor, dass der Seat Leon Cupra erstmalig bei einer weltweiten Meisterschaft als Safety Car zum Einsatz kommt. In dieser Funktion wird das Modell während der Aufwärmrunde jedes Rennens in allen Kategorien auf der Strecke sein. Diese Zusammenarbeit erlaubt es der spanischen Marke, eine breites, motorsport-interessiertes Publikum mit Leistungsansprüchen, die auch den Leon Cupra charakterisieren, zu erreichen.
 
Dieser Wettbewerb vereint Kernwerte von Seat, wie „Dynamik und Technologie“, betont Antonino Labate, Direktor für Strategie, Geschäftsentwicklung und Operations von SEAT Sport.
 
„Wir sind sehr froh, die Superbike Weltmeisterschaft als Partner zu haben. Der Leon Cupra gibt uns in seiner Rolle als offizielles Safety Car die ideale Plattform, um die Leistung und Features unseres Modells zu demonstrieren. Wir hoffen, dass die Fans sich darauf freuen, das Fahrzeug während der Events auf und neben der Strecke zu sehen“, erklärt Labate.

„Wir heißen den Seat Leon Cupra bei der Superbike Weltmeisterschaft willkommen“, fügt Marc Saurina, Sales und Marketing Direktor von WorldSBK, hinzu. „Die Positionierung des Seat Leon Cupra passt perfekt zu unserer Weltmeisterschaft, bei der das Fan-Erlebnis ein wichtiger Teil unserer Identität ist“.
 
Mit einer Leistung von 300 PS ist der Leon Cupra das stärkste Modell in der Geschichte der Marke aus Barcelona. Der Leon ST Cupra 300 mit Allradantrieb (4Drive) und DSG beschleunigt in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist damit auch der schnellste. Das neue Modell, das schon jetzt bestellbar ist und ab April bei den Händlern stehen wird, repräsentiert mit attraktivem Design und neuester Technologie die Markenwerte von Seat.
 
Das neue offizielle Safety Car wird sein Debüt am 24. Februar auf dem Philips Island Circuit in Australien, einem der spektakulärsten Kurse der weltweiten Motorradrennsport Szene, feiern. Die Meisterschaftssaison findet mit über 13 Rennen, in zwölf verschiedenen Ländern, auf drei Kontinenten statt.