05.05.2014
Hankook

Stabile Umsätze im Quartal

Der Premium-Reifenhersteller Hankook hat sein Finanzergebnis für das erste Quartal 2014 vorgelegt. Der globale Konzernumsatz hat sich dabei in den vergangenen drei Monaten mit 1,67 Billionen KRW ebenso robust gezeigt wie der Betriebsgewinn mit 260,1 Milliarden KRW.

Die Umsatzrendite erreichte 15,5 %. Das stabile Finanzergebnis im ersten Quartal wurde im Wesentlichen durch das weltweit rege Geschäft mit Ultra-High-Performance (UHP) Reifen erreicht. Im Jahresvergleich stieg der Quartalsumsatz in diesem Segment, welches rund 29,1 % zum Gesamt-Absatz beiträgt, um 7,6 %.

Insbesondere auf dem chinesischen Markt stieg der Verkauf von Hankook UHP-Reifen um 18,2 % im Vergleich zum Vorjahresquartal. Die Regionen Naher Osten und Asien-Pazifik verzeichneten ebenfalls ein starkes Wachstum bei den UHP-Reifenverkäufen von 14,4 %. Auch Europa und Nordamerika konnten bei UHP-Reifen mit 4,4 % und 3,6 % jeweils leichte Umsatzsteigerungen im Vorjahresvergleich erzielen.

www.hankooktire.com/de