07.08.2015
Lackierung des Rennautos

Standox unterstützt Formula Student Motorsport-Wettbewerb

Standox hat ein Team von Studierenden der Fachhochschule Wien bei der Lackierung eines Rennwagens unterstützt, den sie für die Formula Student 2015 entwickelt haben.

Dies ist das zweite Jahr in Folge, dass Standox die Studierenden des OS.CAR Teams unterstützt (OS.CAR steht für Old School Car). Der Rennwagen des OS.CAR Teams wurde am 16. Juli auf einer öffentlichen Veranstaltung an der Fachhochschule enthüllt. Das Team wird sich vom 10. bis 13. August 2015 am Formula OneTM Red Bull Ring in Spielberg mit 42 internationalen Formula Student Teams messen.

Der Rennwagen des OS.CAR Teams wurde am 16. Juli auf einer öffentlichen Veranstaltung an der Fachhochschule enthüllt
Bild: Standox  

Andreas Auer, Marketing and Business Development Manager für Axalta’s Refinish Systems in Österreich, berichtet von den Anfängen des Projekts: „Wir lernten das Team der Ingenieurstudierenden der FH Wien 2014 kennen, als sie nach den passenden Lacken für ihren Formula Student Rennwagen suchten. Axalta hat viel Motorsport-Erfahrung, einschließlich Formula One und NASCAR. Deswegen waren wir sofort begeistert und haben uns mit den Studierenden getroffen. Ihre Vorstellung des Projekts war absolut überzeugend und sie waren voller Begeisterung dabei. Also haben wir uns entschieden, dass wir über die Lackierung hinaus mit ihnen zusammenarbeiten wollen.“

In diesem Jahr kamen die Studierenden mit dem neuen Rennwagen CR-115 ins Axalta Schulungszentrum, der nach dem Hai Mako benannt ist. Wieder leiteten die Techniker von Standox die Studierenden beim Abdecken und Schleifen an. Anschließend übernahmen die Techniker die schwierige Aufgabe, die Fahrzeugspitze mit einen bedrohlich aussehenden, Zähne fletschenden Hai zu lackieren und zu airbrushen.

OS.CAR Rennteam
www.fsaustria.at