24.07.2014
Forum Mobilität.Freiheit.Umwelt

Stellungnahme zur Studie „Reparaturpreise von Kfz-Werkstätten 2014“

Komm.-Rat Burkhard Ernst, Bundesgremialvorsteher des Fahrzeughandels und Gründungsmitglied des Forum Mobilität.Freiheit.Umwelt, nimmt zu der aktuellen Studie „Reparaturpreise von Kfz-Werkstätten 2014“ der Arbeiterkammer Stellung.

Im Preismonitoring der Arbeiterkammer wird auf die unterschiedlichen Kosten von Mechanikern, Spenglern und Kfz-Lackierern eingegangen. Dazu hält Komm.-Rat Ernst folgendes fest: „Fakt ist, dass die Preise überwiegend in der derzeitigen Wirtschaftslage nicht kostendeckend sind und darüber hinaus die Pickerlüberprüfung, sofern sie im Zuge eines Service gemacht wird, bei einem Großteil der Werkstätten gratis ist. Das ist eine Amtshandlung – im Auftrag des Verkehrsministeriums – die mindestens eine Stunde Arbeitszeit in Anspruch nimmt.“  

Komm.-Rat Burkhard Ernst, Bundesgremialvorsteher des Fahrzeughandels und Gründungsmitglied des Forum Mobilität.Freiheit.Umwelt
Bild: www.ernst.ag  

Des Weiteren steigen die Rahmenkosten (Energiekosten, Maschinenwartungskosten, etc.) ebenfalls jährlich an. „Wir haben in Österreich sehr gut ausgebildete Mitarbeiter, die sich laufend weiterbilden müssen, um den hohen Standards zu entsprechen, “ erklärt Ernst weiter.