13.03.2013
Automobil Salon Genf

TRW zeigt neuartiges Sicherheitsgurt-Konzept

TRW Automotive präsentiert derzeit gemeinsam mit Rinspeed auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf ein neuartiges Sicherheitsgurt-Konzept. Dabei sind Gurtschloss und Steckzunge überflüssig.

Diese Technologie hat TRW speziell für die Stehsitze des Mini-Busses „microMAX“ von Rinspeed entwickelt, der für Kurzstrecken im Stadtverkehr ausgelegt ist. Bei dem innovativen Konzept von TRW sind Gurtschloss und Steckzunge überflüssig. Stattdessen kommt ein „Gurtfänger“ zum Einsatz, der halbautomatisches An- und Abschnallen möglich macht.

Für die Stehsitze des Mini-Busses „microMAX“ von Rinspeed hat TRW ein neuartiges Gurtkonzept entwickelt
   
Das Gurtsystem von TRW kommt ohne Gurtschloss und Steckzunge aus – es verfügt über einen „Gurtfänger“
   
Der Sicherheitsgurt lässt sich mit dem „Gurtfänger“ einfach ein- und wieder aushaken
   
Mit dem neuen Sicherheitsgurt-Konzept beabsichtigt TRW die Anschnallquote zu erhöhen
   

Swen Schaub, Senior Manager Engineering Strategy and Communication bei TRW, erklärte: „Dieses neuartige Sicherheitsgurt-Konzept zeigt, dass wir kontinuierlich an innovativen Technologien arbeiten, um die Fahrzeuginsassen zu schützen – nicht nur für herkömmliche Pkw und Lkw, sondern auch für zukunftsorientierte Mobilitätslösungen. Es basiert auf unserer bewährten Rückhaltetechnologie. Das Prinzip des halbautomatischen An- und Abschnallens verbessert nicht nur den Komfort, sondern erleichtert auch das Ein- und Aussteigen in das Fahrzeug. Durch die einfache Handhabung trägt das System dazu bei, die Anschnallquote auf kurzen Strecken zu erhöhen.“

www.trw.com