06.12.2016
Stuart Bayne

Verkaufsmanager von NGK reist durch Neuseeland

Vor gut einem Jahr beendete Stuart Bayne, ein Verkaufsmanager von NGK Spark Plugs (UK) mit dem Fahrrad seine erste Sponsorenfahrt. Sie führte ihn durch fünf europäische Länder und brachte der Down’s Syndrome Association (DSA) in Großbritannien mehr als 22.000 Euro ein.

Nun begibt sich der 52-Jährige erneut auf die Strecke: in Neuseeland. NGK Spark Plug Europe spendet 5.000 Euro. Am kommenden Sonntag beginnt die zweite Wohltätigkeits-Fahrradreise von Stuart Bayne. In den darauf folgenden Wochen wird der NGK Verkaufsmanager 2.100 Kilometer auf dem Rad zurücklegen. Vom Start in Bluff am südlichsten Zipfel von Neuseeland führt ihn seine Strecke quer über die Südinsel bis zur Cookstraße, wo er mit der Fähre zum südlichen Ende der Nordinsel übersetzt. Zwei Tage vor Weihnachten erreicht er das Ziel: Kap Reinga, den nördlichsten Punkt Neuseelands. Sein Schwiegervater begleitet ihn auf der Tour und fährt das Begleitfahrzeug. Wie im vergangenen Jahr übernimmt der Zündungs- und Sensorenspezialist NGK Spark Plugs (UK) die Rolle als Hauptsponsor und sammelte unter anderem auf der Motorcycle Live Show in Birmingham Ende November Spenden durch den Verkauf von limitierten Baseball-Kappen mit einem Autogramm von Motor Speedway-Champion Greg Hancock.

Stuart Bayne, ein Verkaufsmanager von NGK Spark Plugs (UK)
Bild: NGK  

 

Gegen Ende des Events hatten Stuart Bayne und NGK bereits mehrere tausend Euro für die DSA zusammengebracht – die einzige Organisation in Großbritannien, die sich ausschließlich darauf konzentriert, Menschen mit Down-Syndrom ein erfüllendes Leben zu ermöglichen.

„NGK nimmt soziale Verantwortung ernst. Als internationales Unternehmen wissen wir: Kein Unternehmen und keine Ökonomie kann ohne sozialen Zusammenhalt erfolgreich sein. Deshalb freuen wir uns, dass Stuart wieder für die DSA auf dem Fahrrad unterwegs ist.   

NGK Spark Plug Europe leistet gerne seinen Beitrag und spendet 5.000 Euro. Wir wünschen Stuart eine erfolgreiche Tour und hoffen, ihn bald gesund und munter wiederzusehen“, so Damien Germès, Senior Vice President von NGK Spark Plug Europe.

www.ngk.de