24.02.2014
Erwartungen übertroffen

Webasto erneut mit Umsatzplus

Mit einem Umsatzwachstum am österreichischen Markt von 4,5 % zum Vorjahr, schließt die Webasto Österreich das Geschäftsjahr 2013, nachdem bereits sehr hohen Wachstum der letzten drei Jahre, über den Erwartungen ab.

Mit einem Umsatzanteil von 45 % in der Erstausrüstung und 55 % in der Nachrüstung waren die Bereiche Klimaanlagen und Kühlanlagen die am stärksten wachsenden Produktbereiche bei Webasto. Dahinter folgen die Produktbereiche Standheizungen, wo das Segment Pkw eine Steigerung um + 5% - trotz einer gestiegene Erstausrüstung und einem Neuwagenzulassungsrückgang - und das Segment Nfz um + 13 % aufwiesen.

Geplant zurückhaltend war man 2013 in den Geschäftsbereichen Standklimaanlagen, Kühlboxen und Alarmanlagen, wo die zu ermöglichenden Deckungsbeiträge für einen ordentlichen und nachhaltigen Vertriebsausbau und einem damit verbundenen Servicemanagement immer weniger attraktiv geworden sind, zu viele Anbieter in einem zu kleinen Markt. Für 2014 ist ein Wachstum im Bereich Standheizungen durch neue Nachrüst-Kooperationen, wie auch der weitere Ausbau im Bereich Kühlanlagen geplant. Der Bereich Klimaanlagen ist 2014 als Konsolidierungsjahr geplant, wo es im Weiteren 2015 durch den Gewinn einiger Herstellerausschreibungen wieder starkes Umsatzwachstum geben wird.

"Marktbedingt war 2013 kein einfaches Jahr, trotzdem ist es gelungen neue Akzente zu setzen und damit unsere gute Marktposition weiter auszubauen. Die gute Gesamtsituation und zukünftige Perspektive wird auch durch den weiteren Ausbau des Mitarbeiterstabes unterstrichen, wo im Bereich Vertrieb für die Nachrüstung und auch Erstausrüstung neue Mitarbeiter gesucht werden. Damit verbunden werden wir auch weiterhin höchste Konzentration auf Kontinuität, Nachhaltigkeit und Qualität legen", bilanziert Webasto-Österreich-Chef Komm.-Rat Dieter Hahn

www.webasto.at