15.11.2012
Liqui Moly Österreich

Wolfram Mehlem übergibt an Thomas Paukert

Wolfram Mehlem, Verkaufsleiter Österreich, geht mit 67 Jahren in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird der bislang vor allem für Oberösterreich zuständige Gebietsleiter Thomas Paukert.

„Mir war wichtig, dass es keinen abrupten Wechsel gibt, sondern einen behutsamen Übergang“, sagt Mehlem. Deshalb hat er Thomas Paukert über Monate hinweg eingearbeitet und mit den neuen Aufgaben vertraut gemacht. „Mir ist bewusst, in welch‘ große Fußstapfen ich trete, aber Wolfram Mehlem hat das Feld bestens bestellt und mich auf meine künftigen Aufgaben vorbereitet. Besser kann eine Staffelholzübergabe nicht verlaufen“, freut sich der 34-Jährige auf seinen neuen Verantwortungsbereich. Paukert arbeitet seit April 2006 im Außendienst von Liqui Moly.

Der scheidende Austria-Verkaufsleiter Wolfram Mehlem (r.) übergibt das „Staffelholz“ an seinen Nachfolger Thomas Paukert
Bild: Liqui Moly  

Die erfolgreiche Expansion von Liqui Moly in Österreich ist eng mit Wolfram Mehlem verbunden. 2001 begann er mit dem Aufbau des Österreichgeschäfts mit einer eigenen Außendienstmannschaft. Innerhalb von elf Jahren wuchs das Team auf aktuell neun Mitarbeiter und der Umsatz in Österreich mit jährlichen Steigerungsraten im zweistelligen Prozentbereich. Begonnen hatte der scheidende Verkaufsleiter mit einem kleinen sechsstelligen Umsatz. Längst ist die Millionengrenze überschritten. Offiziell verabschiedet wird Mehlem auf der AutoZum im Jänner.

Seit September ergänzen zwei neue Verkäufer die Außendienstmannschaft. Christian Erhart verantwortet die Gebiete Wien-Zentral sowie Wien-Süd und Siegfried Schrei ist für die zentrale Steiermark zuständig.