25.03.2014
Logistikzentrum

Wulf Gaertner hat Kapazitäten erweitert

Um ihr Sortiment an qualitätsgeprüften Ersatzteilen weiter auszubauen, hat die Wulf Gaertner Autoparts AG die Kapazitäten ihres Logistikzentrums in der Hamburger Zentrale deutlich erhöht. Das durch den Neubau nun knapp doppelt so große Lager ist jetzt in Betrieb.

Mit dieser Maßnahme sichert das Unternehmen eine höhere Warenverfügbarkeit und noch schnellere weltweite Lieferfähigkeit. „Die Erweiterung ist eine wichtige Voraussetzung für unser stetiges Wachstum. Aufgrund großer Nachfrage bauen wir unser Sortiment kontinuierlich aus“, sagt Vorstandmitglied Marita Schwartze. Zum Beispiel hat das Unternehmen im Vorjahr eine eigene Linie an Ersatzteilen für asiatische Fahrzeuge, die Meyle Asia Line, in das Programm aufgenommen. Und auch das Sortiment der technisch verbesserten Meyle-HD-Teile wächst ständig. Hauseigene Ingenieure entwickeln diese Fahrwerks- und Lenkungsteile, die die Produkte der Erstausrüster in puncto Langlebigkeit und Zuverlässigkeit übertreffen.

Wulf Gaertner investiert insgesamt über 40 Millionen Euro, um den Kundenservice weiter zu verbessern
Bild: Wulf Gaertner  

„Mit derzeit 17.500 Meyle-Teilen können wir nahezu jede gängige Anwendung abdecken, haben jetzt aber in der Logistik auch Luft, weiter zu wachsen“, erklärt Schwartze weiter. Mit der zusätzlichen Fläche können nicht nur mehr Teile gelagert werden, sondern auch dank neuester Fördertechnik und mehr Platz im Wareneingang und Warenausgang sowie im Prüflabor der Durchlauf weiter erhöht werden. „Unsere Umschlagsleistung ist bereits jetzt sehr hoch. Bis Ende 2013 haben wir rund 1,5 Millionen Picks mit über 16 Millionen Einzelteilen und einem Gesamtgewicht von 14.000 Tonnen im Lager bewegt“, so Schwartze.

www.meyle.com