21.05.2015
Umfrage der VAV Versicherung

Das fahrerlose Auto hat viele Fans

Google & Co dürfen sich freuen: Wie aus einer Studie zum Mobilitätsbarometer der VAV hervorgeht, besitzt das fahrerlose Auto jetzt schon – lange vor der Marktreife – viele Fans.

Immerhin 36 % der Befragten würden einen selbstfahrenden Pkw ganz sicher oder zumindest eventuell nutzen, wenn ein solcher zur Verfügung stünde (siehe Grafik). „Die hohe Zustimmung deckt sich mit unseren Erfahrungen. Die Autofahrerinnen und Autofahrer nehmen technische Entwicklungen, die der Erhöhung der Sicherheit dienen, sehr rasch an. Offensichtlich ruft das fahrerlose Auto sehr positive Erwartungen hervor“, erklärt Dr. Norbert Griesmayr, Generaldirektor der VAV Versicherung.

Das fahrerlose Auto findet schon jetzt hohe Zustimmung
Bild: VAV Versicherung  


Die Bereitschaft, das Steuern eines Pkw der Elektronik zu überlassen, ist bei Männern stärker ausgeprägt als bei Frauen und Jüngere stimmen eher zu als Ältere. In der Gruppe der bis 30-Jährigen erzielen zustimmende Antworten einen Spitzenwert von 52 %. Probanden mit einem höheren Monatseinkommen von mehr als 3.000 Euro sagt das fahrerlose Auto eher zu. In dieser Einkommensklasse entfallen 44 % der Antworten auf „Ja, sicher“ und „eventuell“, während sich bei Studienteilnehmern mit niedrigeren Monatseinkommen lediglich rund 35 % sicher oder eventuell prozessorgesteuert chauffieren lassen würden.
 
Die Studie zeigt in den Bewertungen jedoch klare geografische Unterschiede: Den höchsten Wert erreicht Wien mit einer Zustimmung von 49 %, gefolgt von Niederösterreich und dem Burgenland mit 39 % und Oberösterreich und Salzburg mit 38 %. In Kärnten und der Steiermark liegt die Akzeptanz bei 33 %. In Tirol und Vorarlberg wählten hingegen nur 11 % eine positive Antwort – ein Prozent entschied für „Ja, sicher„ und zehn Prozent optierten für „eventuell“.