24.09.2013
Opel Kandl

Erstes "ADAM&me CENTER" in Österreich eröffnet

Am 19. September 2013 eröffnete das Autohaus Kandl das erste „ADAM&me CENTER“. Der 900 m2 große Schauraum wurde speziell auf den Opel ADAM ausgerichtet.

Stimmungsvolle Lichtkonzepte, bunte Farben an den Wänden, ein eigener „Darkroom“, um die Innenbeleuchtung des Opel-Modells für die Kunden quasi spürbar zu machen, und vieles mehr prägen das neue „ADAM&me CENTER“.

Das Center selbst unterscheidet sich markant von einem herkömmlichen Schauraum. Unglaubliche 18 Tonnen Stahlplatten statt der sonst üblichen Fliesen auf dem Boden, bunt bemalte Wände und Stoffbahnen an der Decke schmücken den Raum aus, um den Lifestyle-Flitzer perfekt ins Rampenlicht zu setzen. „Mit dieser einzigartigen Präsentationsfläche wollen wir die Leichtigkeit und Jugendlichkeit – beides Attribute, die mit dem ADAM untrennbar verbunden sind – unseren Kunden näherbringen“, erläutert Kandl-Geschäftsführer Christian Melbinger weiter.

Bunt und flippig gibt sich das „ADAM&me CENTER“ 
Bild: GM Company  

Im Center sollen laufend bis zu 20 Modelle präsentiert werden, nicht mehr, damit der offene Charakter des Schauraums erhalten bleibt. Der Kandl-Geschäftsführer ist davon überzeugt, dass der Opel ADAM zukünftig Kultstatus in der Automobilbranche erlangen wird. Auch sind für ihn mehrere Varianten des vielseitigen Kleinwagens durchaus denkbar. „Der ADAM muss sich seine Historie erst erarbeiten. Das geht nicht von heute auf morgen. Was wir bieten, ist allerdings ein neues, innovatives Modell zu einem leistbaren Preis“, hält Melbinger fest.

Geleitet wird das „ADAM&me CENTER“ von Karin Rieseder. Sie kommt aus der Marketingbranche und ist Ansprechpartnerin für alle Aktivitäten rund um den Verkauf sowie zuständig für die Zielgruppen- und Kundenbindung. Der Schauraum soll in Zukunft außerdem als „hippe“ Veranstaltungshalle präsentiert werden. „Momentan sind alle zwei bis drei Monate spezielle Events geplant. Darüber hinaus können auch externe Personen die Halle als Veranstaltungslocation mieten und so den Besuchern ein neues, frisches Ambiente bieten“, so Karin Rieseder.

www.opel.at
www.kandl.at
www.facebook.com/ADAMandMeCenter