26.06.2017
Vollsortimenter

Leitner KFZ Teile mit neuem Logistik-Center

Die Geschäftsleitung der Leitner Kfz Teile GmbH lud am 10. Juni 2017 Kunden und Geschäftspartner zum Tag der offenen Tür in das neue Logistik-Center Österreich, das direkt an die Filiale St. Pölten angeschlossen ist.

Firmeneigentümer Dipl.-Kfm Matthias Seyffert, der das Unternehmen vor drei Jahren in die Wütschner Gruppe übernommen hat, erläuterte TRAKTUELL das Unternehmenskonzept, mit dem er Leitner zum Vollsortimenter für den Sofortbedarf weiterentwickelt. Vertriebsleiter und Prokurist Günter Endraß führte uns durch die mehrstöckige Lagerhalle und das Regalsystem und zeigte anhand typischer Bedarfssituationen wie sein Team für prompte Lieferfähigkeit sorgt. Markenvielfalt und eine breite Palette gibt es nicht nur bei Pkw-Teilen, sondern auch Teilen für Nutzfahrzeuge.

Bodenständig: Geschäftsführer Dipl.-Kfm Matthias Seyffert (l.) und Vertriebsleiter/Prokurist Günter Endraß mit Ehepartnerinnen vor dem Leitner-Regallager

Bild: aü  

 

"Wir nehmen auf Lager, was unsere Kunden für den Sofortbedarf brauchen, um ein Fahrzeug wieder flott zu machen. Unser Anspruch ist daher, möglicht alle für den Sofortbedarf nachgefragten Teile direkt ab unserem Lager dem Endkunden innerhalb kürzester Zeit zustellen zu können. Dazu brauchen wir große Regal-Lagerflächen, um die benötigte Teilevielfalt mit in der erforderlichen Lagertiefe vorzuhalten, und eine optimale Anbindung an das Autobahnnetz, um rasch ausliefern zu können", erläutert Geschäftsführer Matthias Seyffert die strategischen Motive für die Einrichtung des neuen Zentrallagers am Filialstandort St. Pölten Nord. Er biete dafür hervorragende logistische Voraussetzungen, um mit den eigenen Kundendienstfahrzeugen taggleich oder auf dem Speditionsweg binnen 24 Stunden österreichweit zu liefern.

www.ganzeinfach-leitner.at